Immortelle Bio

€10,10

Helichrysum italicum

Duft: warm und sehr süß, etwas erdig, herb, holzig, krautig, erinnert an Heuwiese, an Curry

Herstellung: Wasserdampfdestillation des blühenden Krautes

Mischt sich gut mit: allen Zitrusdüften, Cistrose, Geranie, Lavendel, Muskatellersalbei, Orangenblüte, Orange, Ylang-Ylang, Zitrone, Zypresse

Das Immortellenöl hat eine starke Wirkung auf unsere Psyche, es bringt uns auf den Boden der Tatsache zurück und schenkt uns Halt, wärmt unsere Seele, bringt uns den Duft des Mittelmeers bei Sonnenschein zu uns und stärkt unsere Nerven. Wer leichtsinnig und leichtgläubig durchs Leben geht, dem hilft das Öl wieder zu mehr Realität zurück. Es bringt uns auf den Boden der Realität zurück ohne uns zu sehr an die Erde zu binden.

Immortellenöl ist das „Blaue Flecken Öl“, dass uns hilft bei Blutergüssen, Verstauchungen, es stillt Schmerzen, bei Zerrungen, bei Migräne, Neuralgien, Kopfschmerzen, Muskelschmerzen, bei Hauterkrankungen (Abszesse, Schuppenflechte, Furunkel) und bei Entzündungen, aber auch bei Verschleimungen, fördert den Auswurf. Das Öl hat eine antivirale, antibakterielle, entzündungshemmende, hustenlösende und lymphflussanregende Wirkung.

Aromatipp:

Dieses Öl kann einmalig bei frischen, nicht blutenden, sauberen Wehwehchen angewendet werden.

Reinigung der Prellung oder Schürfwunde mit Immortellen Hydrolat, Immortellenöl auftragen. Meistens verschwinden Blutergüsse  nach 2 bis 3 Tagen, Schwellungen gehen auch schneller zurück.

 Zur weiteren Versorgung findet ihr im Online Shop fertig, das „Alles wird gut“ Ölgel oder den „Beulenschreck“ Roll on.

Aromatipp:

Blutergussöl:

15ml Johanniskrautöl

10ml Jojobaöl

3 Tropfen Immortelle 100% oder 30 Tropfen Immortelle 10:90

3 Tropfen Cistrose 100%  oder 30 Tropfen Cistrose 10:90

4 Tropfen Lavendel fein

Mehrmals tgl. auf den blauen Fleck auftragen.

Diese Empfehlungen sind nur für Bagatellverletzungen, die keine ärztliche Versorgung benötigen.

Alle Angaben zu Wirkungen auf körperlicher oder psychischen Wirkungen sind lt. Fachliteratur!

VORSICHT!

In der Schwangerschaft nur kurzfristig bei Verletzungen.

Nicht bei Babys anwenden!